Wohnmonitor EMR

Ziel des Projekts „Wohnmonitor“ ist die Einrichtung einer Beobachtungsstelle für den Wohnungsmarkt. Primäres Ziel dabei ist es, dem bestehenden Mangel an grenzübergreifender Transparenz und der Trennung der Wohnungsmärkte in der Euregio Maas-Rhein entgegenzuwirken und einen konkreten Beitrag zur Stärkung der Region als Wohnregion zu leisten. Dazu soll die engmaschige und koordinierte Entwicklung von Wohnraum in der Dreiländerregion gefördert und die Informationen und Kommunikation für alteingesessene und neue Einwohner verbessert werden. Die Beobachtungsstelle wird nicht nur Daten zur Verfügung stellen, sondern auch die grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen Stakeholdern im Bereich Wohnen fördern. Schwerpunktmäßig richtet sich das Angebot an öffentliche Stellen und gewerbliche Nutzer, wodurch die Förderung eines grenzübergreifenden Ansatzes für den Wohnungsmarkt in der Euregio unterstützt werden soll. In einem zweiten Schritt kann dies auch den BürgerInnen dienen.

 

Interreg V Förderung

Förderfähige Kosten insgesamt: € 1.757.504,12
EFRE-Beitrag: € 878.752,05