LIVES

Ziel des Projekt LIVES ist es, die Verunreinigung durch Plastikmüll in der Maas zu reduzieren. Bis zum Ende des Projektzeitraums sollen 50 % weniger Plastikmüll die Maas verunreinigen. LIVES bringt zehn Partner aus der Euregio Maas-Rhein zusammen und fördert dadurch die grenzübergreifende Zusammenarbeit im Bereich Umweltschutz. Im Zentrum der Projektdurchführung stehen eine umfassende Analyse der derzeitigen Müllsituation in der Maas sowie Maßnahmen zur Vermeidung der Entstehung von Müll, u. a. Sensibilisierungskampagnen und die Installation von fünf verschiedenen Arten von Müllfallen. Darüber hinaus sollen institutionelle Vereinbarungen die Nachhaltigkeit des Projekts sicherstellen. Zwar bestehen auf lokaler Ebene bereits mehrere Initiativen. LIVES zielt jedoch auf einen kohärenteren, grenzübergreifenden Ansatz, der die größeren Auswirkungen berücksichtigt, die die Verunreinigung der Maas durch Müll haben.