Was ist Interreg?

Jede Grenzregion in Europa hat ein eigenes Interreg-Programm. Interreg ist ein Finanzierungs­programm der Europäischen Union, das die Unterschiede zwischen den Regionen beseitigt und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit fördert. Ihr Ziel ist die wirtschaftliche, soziale und territoriale Entwicklung der Regionen Europas. Interreg wird von der Generaldirektion für Regionalpolitik und Stadtentwicklung der Europäischen Kommission verwaltet.

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Interreg ist Teil der Kohäsionspolitik der Europäischen Union und wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert. Dieser Fonds stärkt den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt in der Europäischen Union, indem er Ungleichgewichte zwischen den Regionen korrigiert. Für den Zeitraum 2014-2020 stehen EFRE-Zuschüsse in Höhe von insgesamt 10,1 Mio. EUR zur Verfügung.

Was ist Interreg Euregio Maas-Rhein?

Die Euregio Maas-Rhein ist eines der 60 Interreg-Gebiete in Europa, in denen Mittel der Europäischen Union für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bereitgestellt werden. Indem Interreg Euregio Maas-Rhein (EMR) die Zusammenarbeit zwischen den regionalen Gebieten in verschiedenen Ländern ermöglicht, hilft das Programm Projekten dabei, Grenzen zu überwinden.

Wir investieren in Projekte, die vielversprechende Ideen in den Bereichen Innovation, Wirtschaft, soziale Inklusion und Bildung sowie territoriale Entwicklung entwickeln. Durch die Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit stärken wir das wirtschaftliche und soziale Gefüge in der Grenzregion zwischen Belgien, Deutschland und den Niederlanden

Budget

Interreg Euregio Maas-Rhein finanziert Projekte bis zu 50% mit EFRE-Mitteln[KM3] . Für den Zeitraum 2014-2020 stehen Mittel in Höhe von insgesamt 96 Mio. EUR aus dem EFRE zur Verfügung. Die Partnerregionen von Interreg Euregio Maas-Rhein bieten Kofinanzierung an, sollten sie dies für zweckmäßig halten.

Programmpartner

Interreg Euregio Maas-Rhein beruht auf der Zusammenarbeit zwischen diesen Parntern:

Belgien Deutschland Die Niederlande
  • Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens
  • Flämische Region 
  • Provinz Flämisch-Brabant
  • Provinz Lüttich
  • Provinz Limburg
  • Gemeinschaft Wallonien-Brüssel
  • Wallonische Region
  • Region Aachen Zweckverband
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Ministerium für Wirtschaft und Klimapolitik
  • Provinz Limburg
  • Provinz Nordbrabant


 

Unsere Investitionsprioritäten (2014-2020)

Interreg Euregio Meuse-Rhine hat für den Zeitraum 2014-2020 vier Investitionsprioritäten ausgewählt. Projekte sollten sich nach einer der vier richten, um für eine Projektfinanzierung in Frage zu kommen.

  • Innovation
  • Wirtschaft
  • Soziale Eingliederung und Bildung
  • Territorialer Zusammenhalt

Diese vier Investitionsprioritäten stehen im Zusammenhang mit den Zielen der Strategie 2020 der Europäischen Union. Sie legt nachhaltiges, intelligentes und integratives Wachstum als Hauptziel der Europäischen Union für 2020 fest. Insbesondere werden 11 thematische Ziele aufgeführt.

Interreg-Programme müssen 80% ihrer Ausgaben des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung für 4 der 11 thematischen Ziele der Europäischen Union bereitstellen.

Programmzeiträume

Interreg befindet sich derzeit in der fünften Periode, die von 2014 bis 2020 läuft. Die fünfte Periode wird normalerweise mit einem römischen "V" gekennzeichnet. Die darauffolgende Periode („Interreg VI“) läuft von 2021 bis 2027.

Interreg I Interreg II Interreg III Interreg IV Interreg V Interreg VI
1990-1993 1994-1999 2000-2006 2007-2013 2014-2020 2021-2027